Startseite         Projekt         Lerncafe         Kontakt         Redaktion (intern)      
Senior Online Redakteure
Datei: projekt/doku.html
Stand:


1. Qualifizierungsworkshop für Senior-Online-RedakteurInnen vom 17.11. bis 21.11.03 in Bad Urach

Im ersten realen Qualifizierungsworkshop für das SOR-Projekt wurde die Basis für die weitere Zusammenarbeit gelegt, die künftig vor allem über das Internet erfolgen wird. Die 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen und sich in Einzel- und in Gruppenarbeit mit dem Thema "Schreiben fürs Internet" zu befassen. Auch grundlegende Informationen zum journalistischen Schreiben wurden vermittelt. Da die Teilnehmenden die kommenden "LernCafe"-Ausgaben bereits mitgestalten können, bekamen sie einen ausführlichen Überblick über Aufbau und Rubriken der Online-Zeitschrift. Neben der Theorie kam natürlich auch die Praxis nicht zu kurz: Schreibspiele halfen, eventuell vorhandene "Blockaden" zu überwinden, es gab die Möglichkeit, eigene Texte zu verfassen und im Rahmen der "Textkritik" wurde der Umgang mit eigenen und fremden Texten geübt.

Die Programmpunkte der 1. Qualifizierung waren:
  • Informationen zum Ablauf des SOR-Projekts
  • Konzeption, Zeitplanung und Aufbau "LernCafe"
  • Erwartungen der TeilnehmerInnen
  • Einführung ins journalistische Schreiben
  • Journalistische Textformen
  • Texten fürs Web
  • Schreibübungen
  • Textkritik
  • Redaktionsplanung für weitere "LernCafe"-Ausgaben
In Bad Urach fanden sich die TeilnehmerInnen in vier Gruppen zusammen, die die Themen "Wirtschaftsfaktor älterer Mensch", "Freundschaft, Partnerschaft und Sexualität im Alter", "Computertechnik" und "Biografisches Schreiben" gemeinsam für kommende LernCafe-Ausgaben bearbeiten. Die Zusammenarbeit erfolgt weitgehend über das Internet, aber auch regionale Treffen sind in Planung.

2. Virtuelle Lernmodule

Zu Beginn des Jahres 2004 wurde ein dreiwöchiges virtuelles Lernmodul zu Internet-Recherchen durchgeführt. Im Frühjahr 2004 ging es drei Wochen lang um das Thema "Wie eine LernCafe-Ausgabe entsteht" (von der Ideensuche bis zur Veröffentlichung). Im Spätsommer 2004 wurde die Lern- und Arbeitsplattform BSCW eingeführt, die nun als Redaktionsplattform dient. Dazu wurde eine virtuelle Anleitung gegeben. Die im Herbst 2004 dazugekommenen neuen RedakteurInnen wurden mit denselben Modulen virtuell qualifiziert, dass auch sie in der Lage sind, im Rahmen der Senior-Online-Redaktion mitzuarbeiten.

Den Senior-Online-RedakteurInnen steht im redakionsinternen Bereich der Website unfangreiches Material zu verschiedenen Themen bereit. Im Mai 2005 wurde ein virtuelles Lernmodul zum Urheberrecht durchgeführt. Im Sommer 2005 erfolgte die Einarbeitung in die Software "LernCafe-Maker".

Im Herbst 2005 hat eine neue Lernrunde für neu Interessierte begonnen. Auch sie werden mittels der vorhandenen Lernmodule und Materialien übers Web qualifiziert. Neu ist dabei die tutorielle Unterstützung durch die bisherigen Redakteur/-innen. Diese werden dazu in Moderation und virtueller Kooperation mittels neuer Lernmodule geschult. Auch diese Schulungen verlaufen virtuell.

3. LernCafe-Ausgaben

Nach der sukzessiven Übernahme einzelner Artikel für das LernCafe gestaltete die Senior-Online-Redaktion ihre erste Ausgabe zum Thema "Der ältere Mensch als wirtschaftlicher und politischer Machtfaktor" im Juni 2004. Seitdem folgten viele weitere Ausgaben, die von SOR-Teams erarbeitet wurden. Hier finden Sie eine Übersicht.

4. Qualifizierungsseminar für Senior-Online-RedakteurInnen vom 31.10. bis 03.11.04 in Bonn

SOR im PC-Pool
Im PC-Pool des Instituts
SOR im Gustav-Stresemann-Institut
Die Senior-Online-Redaktion im Gustav-Stresemann-Institut
 
 

Im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn fand die zweite "reale" Qualifizierung für die SOR-Mitglieder statt. An dem Treffen nahmen 21 Senior-Online-Redakteurinnen und -Redakteure teil. Die Qualifizierungsmaßnahme diente mehreren Zwecken. Ein wichtiger Punkt war zunächst das Kennenlernen neu geworbener Mitglieder mit den bisherigen ProjektteilnehmerInnen. Das Redaktionsteam, das für das LernCafe "Der ältere Mensch als wirtschaftlicher und politischer Machtfaktor" gearbeitet hatte, gab einen Erfahrungsbericht ab. Schreiben im Web sowie Theorie und Praxis des Onlinejournalismus waren Referatsthemen von Melanie Ruprecht (Leiterin Zeit.de) und Jörg Sadrozinski (Redaktionsleitung tagesschau.de). Für kommende LernCafe-Ausgaben wurde im Internet recherchiert und Absprachen zu Arbeitsabläufen festgelegt. Die Lern- und Arbeitsplattform "BSCW" (Basic Support for Cooperative Work) wurde auf die erarbeiteten Ergebnisse hin angepasst. Zu Arbeiten im virtuellen Raum wurden Impulse geliefert. Schließlich wurde die Arbeitsgruppe "Weiterentwicklung" gegründet, die sich mit dem Format und der Fortführung des LernCafes auseinandersetzt.
Ein SOR-Teilnehmer schrieb im LernCafe 27 einen Beitrag über das Bonner
Seminar: "SOR trifft sich in Bonn"

5. Workshop der AG Weiterentwicklung in Ulm am 16.12.04

Bei diesem Treffen der Arbeitsgruppe "Weiterentwicklung" in Ulm wurden die Ansätze, die seit dem Bonner Seminar entwickelt wurden, diskutiert und fortgeführt. Themen waren dabei die institutionelle Weiterführung des LernCafe nach dem Ende des Modellprojekts SOR, Öffentlichkeitsarbeit und Marketingideen, konzeptionelle Ansätze sowie das weitere Vorgehen.

6. Qualifizierungsseminar vom 07.02. bis 11.02.05 in Bad Urach

SOR-Teilnehmerin in der Schreibwerkstatt
SOR-Teilnehmerin in der Schreibwerkstatt

Das Seminar wurde in Kooperation mit dem Virtuellen und realen Lern- und Kompetenznetzwerk für ältere Erwachsene, kurz: ViLE, durchgeführt. Von 45 TeilnehmerInnen waren 19 SOR-Mitglieder dabei. Im Seminar ging es um die Umsetzung des Themas neuer Altersbilder mithilfe digitaler Medien. Bildbearbeitung, Audio- und Videoaufnahmen standen auf dem Programm, genauso wie eine Schreibwerkstatt, um neue Formen und Stile einzuüben. Ergebnisse werden im LC 30 veröffentlicht. Darüber hinaus stellte die AG Weiterentwicklung ihr Konzept für die Weiterführung des LernCafe sowie der Erweiterung der Aufgaben der Senior-Online-Redaktion vor, dem die anderen Senior-Online-RedakteurInnen einvernehmlich zustimmten. Ein wesentlicher Baustein ist das Einfügen der Senior-Online-Redaktion unter das institutionelle Dach des Vereins ViLE. Die Mitgliederversammlung, die ebenfalls in Bad Urach tagte, stimmten diesem Anliegen zu. Einige Mitglieder von ViLE äußerten den Wunsch, in Zukunft bei SOR mitarbeiten zu wollen.

7. Arbeitstreffen in Bad Urach 13./14.06.05

Im Bad Uracher "Haus auf der Alb" wurden verschiedene Themenkreise angeschnitten. Aktuell wurde über das Vorgehen zum LernCafe31 gesprochen, aber auch Themen zukünftiger Ausgaben des Online-Magazins abgesprochen, Verantwortlichkeiten und Arbeitsschritte festgelegt. Die Ziele des geplanten Projektzeitraums ab Juli 2005 wurden umrissen. Zeitgleich zum SOR-Arbeitstreffen fand ein Workshop der "Senior-Internet-HelferInnen in Baden-Württemberg" statt. Die Gelegenheit wurde genutzt, um ihnen die Arbeit der Senior-Online-Redaktion und das LernCafe vorzustellen. Bei diesem SOR-Arbeitstreffen waren neun RedakteurInnen dabei.
SOR-Arbeitstreffen Bad Urach Juni 2005
Die Senior-Online-Redaktion stellt ihre Arbeit vor.


8. SOR-Workshop vom 7.-9.11.05 in Bad Urach

Zum Qualifizierungsworkshop waren 34 Senior-Online-RedakteurInnen angereist, ein großer Teil von ihnen neue Mitglieder der Redaktion. Daher war ein wichtiger Punkt zunächst das Kennenlernen sowie die Einführung in das Projekt und das LernCafe. Dabei gaben insbesondere die fortgeschrittenen RedakteurInnen ihr Wissen weiter. Der erste Abend wurde ebenfalls zum einen von den Bisherigen gestaltet, um die Neuen willkommen zu heißen. Dafür hatte Redakteur Peter Joksch ein Gedicht verfasst, das hier nachgelesen werden kann. Kreatives Schreiben rundete den Abend zum anderen ab. Der Workshop wurde fortgesetzt mit einer Darstellung "Zielgruppe ältere Menschen" und einem Beitrag "Schreiben fürs Web". Ihm schloss sich eine Eingrenzung möglicher Themen für die LernCafe-Ausgaben 2006 an. Diese wurde als Grundlage für eine Internetrecherche benutzt, für welche Bisherige den Neuen als TutorInnen zur Verfügung standen. Darauf folgte ein wesentliches Element des Workshops: die Einführung in das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit. Mit dem Impuls wurden die Grundlagen erläutert: die Kernbegriffe, die Erfordernisse durch den Markt, der Begriff des Nonprofit-Marketings, Aufgaben im Marketing-Management, speziell des Socialmarketings, Instrumente der Kommunikationspolitik und insbesondere der Öffentlichkeitsarbeit. Den Workshopteilnehmenden wurde darüber hinaus auch Material zur Verfügung gestellt, wie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Senior-Online-Redaktion aussehen kann. Am Abend trennte sich die Redaktion zu einer Sitzung der Arbeitsgruppe Weiterentwicklung und zu einer technischen Fragerunde über Kommunikationsmedien der SOR (Forum und BSCW). Der Abschlusstag stand im Zeichen der Planung zukünftiger LernCafe-Ausgaben sowie der Initiierung von Regionalgruppen der Senior-Online-Redaktion.
Die Senior-Online-Redaktion im November 2005
Die Senior-Online-Redaktion im November 2005


9. Transfer bei der LiLL-Konferenz

Vom 25.-28.11.05 fand in der Europäischen Akademie Otzenhausen (Saarland) die Konferenz "Learning in Later Life" (LiLL) statt. Diese bot die Gelegenheit, das Modellprojekt Senior-Online-Redaktion Fachleuten für das dritte Lebensalter aus europäischen Bildungsinstitutionen zu präsentieren. Innerhalb der Arbeitsgruppe "Virtuelle Lerngruppen, Lernprojekte, Lerngemeinschaften" berichtete zunächst das ZAWiW über die Hintergründe und Ideen des Modellprojekts. Einsichten in die Praxis vermittelte danach der Senior-Online-Redakteur Helmut K. Doerfler. Im Anschluss stellte Dr. Erna Subklew, ebenfalls SOR-Mitglied, den Herausgeber des LernCafe, den Verein ViLE e.V., und seine Aktivitäten vor.
Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen wurden auch im Plenum der LiLL-Konferenz besprochen
Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen wurden
auch im Plenum der LiLL-Konferenz besprochen

Links:

Konferenz LiLL - Neue aktivierende Methoden in der Weiterbildung für Ältere zur Stärkung der europäischen Zivilgesellschaft

Beitrag für die Arbeitsgruppe "Virtuelle Lernprojekte" über die "Qualifizierung älterer Menschen zu Senior-Online-Redakteur/-innen" (von R. Schneider)

10. Regionalisierung der Senior-Online-Redaktion

Nach der Initiierung regionaler Gruppen beim SOR-Workshop im November 2005 fand das erste Regionaltreffen im Süden Deutschlands statt. Ort des Treffens waren die Räume des ZAWiW im Kloster Wiblingen (Ulm). Zehn Redaktionsmitglieder(von Mannheim bis zum Allgäu) kamen zusammen, um nach einem Austausch über mögliche Aufgaben die "Regionalgruppe Süd" zu gründen. Das Votum dafür war einstimmig. Damit verlautbart wurde der Wunsch, dass damit auch ein Signal zur Gründung weiterer SOR-Regionalgruppen in Deutschland ausgeht. Weitere 14 Mitglieder der Senior-Online-Redaktion hatten bereits vor dem Treffen ihr Interesse an der Regionalgruppe bekundet, konnten aber nicht kommen. Aufgrund der großen Gruppe wurden mehrere Ansprechpartner in Teilregionen festgelegt. Erste selbstgewählte Aufgabenstellung ist die Präsentation der Senior-Online-Redaktion auf dem Landesseniorentag Baden-Württemberg im Mai 2006. Weitere benannte Aufgabenstellungen: Regionalberichterstattung im LernCafe, Ergänzung zu virtueller Kommunikation und gegenseitige Unterstützung, Zusammenarbeit mit anderen Senior-Organisationen, Gewinn neuer Interessent/-innen für die Redaktion, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit u.v.m.
Gründungsversammlung der SOR-Regionalgruppe Süd
Gründungsversammlung der SOR-Regional-
gruppe Süd.
Am 19. Januar 2006 trafen sich die Senior-Online-Redakteure/-innen aus dem Norden Deutschlands. Sie gründeten die "Regionalgruppe Nord".

Mitglieder der Senior-Online-Redaktion fanden sich am 17. Februar 2006 in der Gütersloher Stadtbibliothek zusammen, um die "Regionalgruppe West" aus der Taufe zu heben.
Gründungsversammlung der SOR-Regionalgruppe West
Auch im Westen Deutschlands wurde eine Regionalgruppe gegründet

Lesen Sie auch den Bericht im LernCafe 33 "SOR jetzt auch regional".

11. Transfer bei Seniorentagen

Am 3. Mai 2006 fand der Landesseniorentag Baden-Württemberg in Ulm statt. Im Nachmittagsprogramm wurde innerhalb eines Workshops, an dem interessierte ältere Erwachsene und RepräsentantInnen von Senioren-Organisationen teilnahmen, das LernCafe und die Senior-Online-Redaktion vorgestellt. Zunächst wurden seitens des ZAWiW die Hintergründe der Modellprojekte vorgestellt. Dann kamen die RedakteurInnen selbst zu Wort: sie stellten die Themen des LernCafe, dessen Aufbau und beispielhaft Artikel vor und welche Lernmöglichkeiten sich damit eröffnen. Auf Rückfrage aus dem Publikum wurden redaktionelle Arbeitsschritte erläutert. Schließlich schilderten die SOR-Mitglieder ihre Motivation, bei der Senior-Online-Redaktion mitzumachen. Es wurden Punkte wie das Schreiben fürs Web benannt, zu sehen, wie eigene Texte und Bilder im Internet erscheinen, aber auch die virtuelle Gemeinschaft. Mit diesem Workshop konnten neue LeserInnen für das LernCafe gewonnen werden, zugleich wurde das Interesse für Online-Journalismus als nachberufliches Tätigkeitsfeld geweckt.

Computer-Pool 1 Computer-Pool 2 Computer-Pool 3 Computer-Pool 4
Die Senior-Online-Redaktion stellt sich beim Workshop des Landesseniorentags vor.

Beim Deutschen Seniorentag in Köln (16.-18. Mai 2006) wurden beim SenNova-Messestand des LernCafe-Herausgebers ViLE e.V, vielfach SeniorInnen und VertreterInnen von Seniorenverbänden sowie der Presse das Online-Journal und die Senior-Online-Redaktion vorgestellt. Von einer Redakteurin ist außerdem eine Umfrage zu zukünftigen Themenbereichen des LernCafe vorbereitet und durchgeführt worden.

Viel Andrang beim ViLE-Stand in KölnUmfrage für das LernCafe
Viel Andrang beim ViLE-Stand in Köln und die Umfrage für das LernCafe

Am Dienstag, 16. Mai, wurde das LernCafe zunächst im Workshop "Gemeinsam lernen im ViLE-Netzwerk" vorgestellt. Im darauf folgenden Workshop "Senior-Online-Redaktion" wurden die nachberuflichen Aktivitäten zur Nachahmung vorgestellt. Nach der Präsentation der Hintergründe kamen fünf RedakteurInnen zu Wort, die eigene Beiträge vorbereitet hatten. Themen dieser Beiträge waren: LernCafe, ViLE, verschiedene Aspekte der Motivation, bei der Senior-Online-Redaktion mitzumachen und Alltag sowie Vorgehensweise in der Redaktion. Die RedakteurInnen standen aber auch den zahlreichen Fragen des Publikums Rede und Antwort.

SOR-Redakteure SOR-Redakteure
Senior-Online-Redakteur/-innen im Workshop des Dt. Seniorentags Köln

12. Projektpräsentation auf Landesgartenschau

Auf der Landesgartenschau Baden-Württemberg 2006 fand die Ausstellung "Universitäten präsentieren sich: Studieren mit Pfiff" statt. In diesem Rahmen präsentierte sich auch die Senior-Online-Redaktion am 24. Juli 2006 mit einem Beitrag über das LernCafe und seine virtuell zusammenarbeitende Redaktion.

13. Fachtagung "Senior-Online-Redaktion als neue Form nachberuflichen Engagements älterer Erwachsener - Ergebnisse und Perspektiven des Modellprojekts"

Am 2./3. August 2006 fand im Bonner Gustav-Stresemann-Institut (GSI) eine bundesweite Fachtagung zur Senior-Online-Redaktion statt. Sie richtete sich an Fachleute aus Weiterbildungsinstitutionen für Senior/-innen und aus Initiativen bzw. Verbänden älterer Erwachsener.
Vortrag im Tagungsplenum im GSI, Bonn
Vortrag im Tagungsplenum im GSI, Bonn

Zunächst stellte Carmen Stadelhofer die Nutzungsformen der neuen Medien in Bildungszusammenhängen vor. Dann wurden die Idee, die Konzeption und die Rahmenbedingungen des Modellprojekts von Ellen Salverius-Krökel sowie einigen Redaktionsmitgliedern im Einzelnen vorgestellt.
Erläuterung der Motivation für die Teilnahme am Modellprojekt SOR
Erläuterung der Motivation für die Teilnahme am Modellprojekt SOR

In einem weiteren Beitrag von Ralph Schneider wurde die Qualifizierung der SOR erläutert. Dabei gaben wiederum Redakteur/-innen Stellungnahmen ab, sogar über Skype zugeschaltet. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung sowie Perspektiven für die Zukunft des LernCafe und der Senior-Online-Redaktion wurden ebenfalls dargestellt. Über Fragen des Transfers, die Nachhaltigkeit sowie über Öffentlichkeitsarbeit wurde in Arbeitsgruppen diskutiert.
Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Öffentlichkeitsarbeit
Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Öffentlichkeitsarbeit

Die Experten und Expertinnen aus Deutschland und der Schweiz kamen zum Schluss der Tagung zum Resultat, dass die "Senior-Online-Redaktion" einen Meilenstein darstellt, der sogar für ganz Europa von Interesse sein dürfte. Er weist den Weg zu einem sinnvollen nachberuflichen Engagement. Mit dem Zugang zum Internet und der Beschäftigung mit verschiedensten Themen wird ein Stück gesellschaftlicher und politischer Partizipation älterer Erwachsener erreicht. Es wurde zudem die Forderung laut, dass Staat und Wirtschaft in der Verantwortung stehen, derartige Initiativen zu fördern. Es wurde eine Fachtagung im nächsten Jahr allein zum Thema finanzielle Unterstützung / Sponsoring angeregt.

Zum Schluss der Tagung trafen sich die anwesenden Redakteur/-innen im Foyer des GSI
Zum Schluss der Tagung trafen sich die anwesenden Redakteur/-innen im Foyer des GSI

Hier finden Sie das Programm der Fachtagung als PDF: Tagungsprogramm

Hier finden Sie die Presseinformation zur Fachtagung als PDF: Pressemitteilung

Beachten Sie bitte auch die Berichterstattung zur Fachtagung in der Presseübersicht.

14. Abschluss des Modellprojekts

Das Modellprojekt Senior-Online-Redaktion wurde am 31. August 2006 erfolgreich abgeschlossen.
Das Projekt wurde im Abschlussbericht des ZAWiW dokumentiert:

Abschlussbericht (PDF, 1,3 MB)




ausdrucken Ausdruck